Logo

Master Applied Mathematics in Digital Media (bilingual)

VerantwortlichFachgruppe Mathematik
Studienschwerpunkt Applied Mathematics in Digital Media
AbschlussMaster of Science, M.Sc.
Fachrichtung: Applied Mathematics
Regelstudienzeit4 Semester (Vollzeit), 7 Semester (Teilzeit)
Teilzeitstudium an zwei aufeinanderfolgenden Wochentagen
AnschlussqualifikationPromotion
StudienbeginnWintersemester
Sprachebilingual: Deutsch und Englisch
Zulassungs-beschränkungen nein
AkkreditierungssiegelASIIN e.V. und Akkreditierungsrat

Nach oben

Hintergrund

Der enorme technische Fortschritt der letzten zwei Jahrzehnte hat innovative Produkte und Dienstleistungen hervorgebracht, die mehr als je zuvor auf mathematischen Errungenschaften basieren. Die moderne Mathematik ist eine wesentliche Schlüsseltechnologie für anspruchsvolle Anwendungen im Bereich digitaler Medien. Sie bildet die unverzichtbare Grundlage für eine sichere und zuverlässige Übertragung digitaler Daten, für die Geheimhaltung von Informationen, für den Schutz des geistigen Eigentums, die Suche nach Mustern in Bild- und Videodaten, die Analyse und Optimierung von Datennetzen und die satellitengestützte Navigation. Ohne sie gäbe es kein mobiles Telefonieren, keine sichere Bezahlung im Internet, kein digitales Fernsehen, keine MP3-Player, keine schnelle Suche im World Wide Web und keine QR-Codes. Auch die Modellierung, Analyse und Simulation von Rechnernetzen und sozialen Netzwerken basiert auf fortgeschrittenen mathematischen Erkenntnissen und Methoden. Das Anwendungsspektrum der modernen Mathematik reicht von der Mikro- und Unterhaltungselektronik (einschließlich Social Media) über Kfz-Telematiksysteme und sicherheitsrelevante Tätigkeiten (BND, BSI) bis zur Medizintechnik (bildgebende Verfahren, Klassifikation von Bilddaten). Dabei genügt es in der Regel nicht, die zugrundeliegenden Verfahren, etwa der Kryptologie, zu kennen und zu implementieren. Die immerwährende Anpassung und Weiterentwicklung dieser Verfahren und die kritische Beurteilung ihrer Adäquatheit, Sicherheit und Zuverlässigkeit setzt ein sehr tiefes Verständnis der zugrundeliegenden mathematischen Disziplinen (Codierungstheorie, Kryptologie, Mustererkennung o.ä.) voraus, das in nichtmathematischen Studiengängen nicht erreichbar ist. Die Fokussierung auf die oben skizzierten und weitere Anwendungsgebiete, die an Bedeutung und Breite zunehmen werden, garantiert den Absolventen ein wachsendes Betätigungsfeld und exzellente Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. 

Nach oben

Ausbildungsziele

Prof. Kristan Schneider

Mit dem Masterstudiengang Applied Mathematics in Digital Media verfolgen wir das Ziel, jungen Menschen eine Perspektive für eine herausfordernde wissenschaftliche oder berufspraktische Tätigkeit auf dem Gebiet der Mathematik und ihrer Anwendungen in einer zunehmend technisierten, digitalen Welt zu eröffnen. Im Fokus steht die Ausbildung von Mathematikern, die an der Schnittstelle zur Informatik und Informationstechnologie arbeiten und befähigt sind, schwierige und komplexe mathematische Problemstellungen im Umfeld digitaler Medien unter Einsatz von Computern schnell und effektiv zu lösen. Der Studiengang fördert die Ausbildung selbstständiger und kreativer Arbeitsweisen und vermittelt die Befähigung zu lebenslangem Lernen, Teamarbeit und Interdisziplinarität.

Nach Abschluss des Studiums

  • verfügen Sie über anwendungsbereite und forschungsrelevante Kenntnisse auf dem Gebiet der Automatentheorie, der Codierungstheorie, der Kryptologie, der mathematischen Netzwerkanalyse, der stochastischen Modellierung, Simulation und Visualisierung sowie in Teilgebieten der künstlichen Intelligenz.
  • können Sie sich neues Wissen aus anderen Teilgebieten der Mathematik oder Informatik selbstständig aneignen und zukünftige wissenschaftliche sowie technische Entwicklungen erkennen und in ihre Arbeit einbeziehen.
  • verfügen Sie über ein besonderes Abstraktionsvermögen und die Befähigung zu konzeptionellem, logischem, strukturellem und algorithmischem Denken.
  • sind Sie befähigt, mathematische Hypothesen zu formulieren, zu beweisen oder zu widerlegen.
  • besitzen Sie sehr tiefgreifende Kenntnisse in Programmierung und Algorithmik.
  • sind Sie befähigt, mit Informatikern und Ingenieuren in größeren Programmierprojekten interdisziplinär zusammenzuarbeiten und die Projektleitung in solchen Projekten zu übernehmen.
  • beherrschen Sie den internationalen mathematischen Sprachgebrauch in Wort und Schrift und können Ihre Ergebnisse in mathematischen Texten und Vorträgen auf fachlich hohem Niveau kommunizieren.
  • verfügen Sie über die Befähigung zur selbstständigen wissenschaftlichen Arbeit und Weiterbildung, zur Mitarbeit in wissenschaftlichen und öffentlichen Institutionen und zur Promotion in Mathematik oder Informatik.

Nach oben

Arbeitsmarktperspektiven

In kaum einem Fach sind die Berufschancen so vielfältig und so gut wie in der Mathematik. Mathematik ist und bleibt ein Studienfach mit hoher Jobgarantie. Heute sind es zunehmend auch forschende Unternehmen der Hightech-Branche und IT-Industrie, die aufgrund der analytischen Fähigkeiten und der methodischen Kompetenzen bevorzugt Mathematikerinnen und Mathematiker einstellen. Branchen, in denen unsere Absolventen tätig werden können, sind u.a.:

  • IT-Sicherheit,
  • Software-Entwicklung,
  • Mikroelektronik/Unterhaltungselektronik,
  • Social Media,
  • Automobilindustrie/Telematik-Anbieter,
  • Medizintechnik,
  • Öffentlicher Dienst,
  • Forschung und Entwicklung,
  • Lehre und Weiterbildung.

Aufgrund der Breite des Studiums können die Absolventen auch in Unternehmensberatungen sowie bei Banken und Versicherungen tätig werden. Der Masterstudiengang eröffnet zudem den Zugang zum höheren öffentlichen Dienst.

Beispiele für Berufsbilder, die dem Profil des Studiengangs entsprechen, finden Sie auf der Webseite der Deutschen Mathematiker-Vereinigung:

Beispiel 1
Beispiel 2
Beispiel 3

Nach oben

Studieninhalte

Der Pflichtbereich des Masterstudiengangs gliedert sich in vier Kategorien:

Mathematics of Communication: Automata Theory, Public Key Cryptography and Digital Signatures, Advanced Topics in Modern Cryptography, Wavelets in Image and Audio Compression (gelber Bereich)

Mathematics of Networks: Network Algorithms, Reliability of Communication Networks, Social Network Analysis (blauer Bereich)

Mathematics of Intelligent Systems: Stochastic Models, Simulation and Visualization, Computational Intelligence I/II (grüner Bereich)

Seminare und Projekte: Mathematical Seminar I/II, Programming Project, Maths and Media Project, Master Project (pinker bzw. roter Bereich)

In allen vier Kategorien werden die Studierenden an forschungsrelevante Themen herangeführt. Das Modul Master Project besteht aus der Masterarbeit, dem Masterseminar und einem abschließenden Kolloquium. Die Dauer der Masterarbeit beträgt fünf Monate, in der Teilzeitvariante neun Monate. Die Masterarbeit kann in Kooperation mit einem externen Praxispartner (Unternehmen, Forschungseinrichtung u.ä.) verfasst werden.

Die Studierenden können in den ersten drei Semestern (in der Teilzeitvariante: in den ersten fünf Semestern) drei Module aus einem Wahlpflichtkatalog von insgesamt 18 Modulen wählen, von denen 9 der Mathematik und weitere 9 Module technischen Anwendungsdisziplinen zuzurechnen sind. Es wird gewährleistet, dass in jedem Semester eine hinreichende Anzahl englischsprachiger Wahlmodule zur Verfügung stehen.

Wahlmodule in deutscher Sprache: Angewandte Codierung und Datenkompression, Ausgewählte Kapitel der Numerischen Mathematik, Computergrafik und Computersimulation, Diskrete Optimierung, Diskrete Strukturen, Drahtlose Kommunikation, Eingebettete Systeme, Programmierung in C++, Signale und Systeme II, Software und Entwurf eingebetteter Systeme, Interdisziplinäres Wahlmodul.

Wahlmodule in englischer Sprache: Integral Transforms, Mathematical Logic, Numerical Acoustics, Programming Project II, Selected Topics in Computational Mathematics, Selected Topics in Computational Statistics, Selected Topics in Discrete Mathematics.

Nach oben

Bilingualität

Die bilinguale Ausgestaltung des Studiengangs ist ein entscheidender Startvorteil für Ihre zukünftige Karriere, die Ihnen die Tür zum weltweiten Arbeitsmarkt öffnen soll. Pflichtmodule werden im Beisein nicht deutschsprachiger Studierender in englischer Sprache angeboten. Im Wahlpflichtbereich kann der Studierende zwischen englischsprachigen und deutschsprachigen Modulen wählen. Mündliche Prüfungen können nach Wahl des Studierenden in deutscher oder englischer Sprache abgelegt werden, ebenso kann die Masterarbeit in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Englische Sprachkenntnisse, die über das übliche Abiturniveau hinausgehen, werden nicht vorausgesetzt.

Nach oben

Vollzeit oder Teilzeit

Der Masterstudiengang Applied Mathematics in Digital Media kann auch in Teilzeit studiert werden. Die Lehrveranstaltungen verteilen sich bei der Teilzeitvariante auf zwei aufeinanderfolgende Wochentage, so dass genügend Zeit für die Arbeit oder die Familie bleibt. Ein Wechsel in das Teilzeitmodell ist auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Die Lehrenden unterstützen die Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf.

Die Regelstudienzeit erhöht sich beim Teilzeitmodell von 4 auf 7 Semester, die Dauer der Bearbeitung der Masterarbeit von 5 auf 9 Monate.

Nach oben

Zulassungsvoraussetzungen

    Das Studium im Masterstudiengang Applied Mathematics in Digital Media kann aufnehmen, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einer der Fachrichtungen Mathematik oder Informatik mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern (i.d.R. Bachelor oder Diplom) oder einen gleichwertigen Abschluss nachweisen kann.

    Nach oben

    Bewerbung

    Eine Einschreibung ist nur bei vollständig eingereichten Bewerbungsunterlagen möglich:

    • Antrag auf Einschreibung
    • amtlich beglaubigte Kopie der Zugangsberechtigung
    • tabellarischer Lebenslauf
    • ein Lichtbild mit Namen
    • ein ausreichend frankierter Umschlag mit eigener Anschrift

    Bitte beachten Sie die Bewerbungstermine!

    Nach oben

    Flyer

    Studienablaufplan (Vollzeit und Teilzeit)

    Fachspezifische Beratung

    Kristan Schneider Prof. Dr. rer. nat.
    Kristan Schneider
    +49 (0)3727 58-1057
    schneid2@hs-mittweida.de

    Fachspezifische Beratung

    Klaus Dohmen Prof. Dr. rer. nat.
    Klaus Dohmen
    +49 (0)3727 58-1135
    +49 (0)3727 58-1315
    dohmen@hs-mittweida.de

    Fachspezifische Beratung/ Studiendekan

    Ullrich Griesbach Prof. Dr. rer. nat.
    Ullrich Griesbach
    49 3727 58-1331
    49 3727 58-1315
    ullrich.griesbach@hs-mittweida.de

    Studienangelegenheiten/ Bewerbungsmodalitäten

    Frances Gritz Dipl.-Betriebsw. (FH)
    Frances Gritz
    49 3727 58-1313
    49 3727 58-1314
    studienberatung@hs-mittweida.de

    Junge Professoren

    Lebendiges Umfeld

    Professoren im Blog

    Prof. Schneider
    Prof. Dohmen
    Prof. Villmann

    Absolventenportraits

    • Prof. Sebastian Dörn
    • Franziska Heinicke

    Happy Birthday!

    20 Jahre Mathematikstudium in Mittweida von 1993 bis 2013

    Erfahrungsberichte

    „Ich war durch den Master bestens auf meine jetzige Tätigkeit vorbereitet.“ - Dr. Martin Berger, Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik, Kaiserslautern

    „Es wurden viele neue und hoch interessante Veranstaltungen integriert, die das Studium durch top-aktuelle Trend-Themen sehr wertvoll machen.“ - Tom-Steve Watzke, Pitcom GmbH, Plauen

    „Die vermittelten Lehrinhalte sind gut strukturiert und bauen logisch aufeinander auf.“ - Martin Richter, Masterstudent

    „Nebenjob und Studium ließen sich sehr gut miteinander vereinbaren. Eine individuelle Förderung durch die Professoren war immer gegeben.“ - Marika Kästner, Forschungsgruppe Computational Intelligence

    „The professors deliver their subjects taking into account different approaches and they show practical applications of the learning. They have also shown big understanding for the challenges of a foreign student and have made any possible efforts to make my study here useful and successful.“ - Shabanali Ebrahimiozineh, internationaler Masterstudent

    „I am fascinated by the amount of options which this program is providing for me. I can say that studying here is one of the rare decisions that I will make twice.“ - Meraj Hashemi, internationaler Masterstudent

    „Die Studienbedingungen an der Hochschule Mittweida waren sehr gut. Die meisten Vorlesungen fanden in kleinen Seminargruppen statt, sodass ein enger Austausch zwischen den Professoren und Studenten stattfand.“ - Prof. Dr. Sebastian Dörn, FH Tuttlingen

    „Zu meiner Studienzeit an der Hochschule Mittweida war die Betreuung jederzeit vorbildlich.“ - Robert Siegfried, aditerna GmbH, Riemerling

    Lesen Sie hier den ausführlichen Erfahrungsbericht von Robert Siegfried.